Willkommen !
Was steckt dahinter ...
Aktuell
Seit Beginn ...
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
Medien
Kontakt / Angebote
So finden Sie uns
Übersichtsplan
Gartenpfad intern
Galerie
Gästebuch
   
 


Diese wichtige Heilpflanze – die in keinem traditionellen Bauerngarten fehlen darf – betrachten wir dieses Jahr etwas genauer.
 
Der botanische Name Calendula leitet sich von Calendae ab, der lateinischen Bezeichnung für den Monatsanfang. Die Ringelblume erhielt diesen Namen, weil sie an vielen Monatsanfängen (Calendis) blüht, d.h. von Juni bis zu den ersten starken Frösten im November.
In mehreren Gartenpfad-Gärten sind neben den Ringelblumen neu auch Texttafeln mit interessanten Informationen zufinden.

Verbindet sich doch Bekanntes oder weniger Bekanntes mit dieser Blume.

                                           *                       *                       *

Erweiterung des Gartenpfades

In diesem Jahr dürfen wir 5 neue Gärtnerinnen in der Interessengruppe begrüssen. Der Gartenpfad umfasst jetzt 31 Gärten, jeder ist für sich etwas Besonderes.

Kurzvorstellung der neuen Gärten:

Nr. 27 Hinterhausgarten
Der Naturgarten liegt etwas erhöht am Hang im Oberdorf und kann über eineTreppe erreicht werden. Darin enthalten ist auch ein malerisches Gerätehäuschen.

Nr. 28 Untere Mühle
Der hinter der historischen Mühle (1571) liegende Garten ist terrassenartig angelegt. Die Trockenmauern begünstigen ein mediterranes Klima, so dass sich auch Artischocken sehr wohlfühlen. Der Garten ist hauptsächlich in blau gehalten.

Nr. 29 Zum Hirschen
Im grossen westlich des markanten Gebäudes „Zum Hirschen“ liegende Bauerngarten werden die verschiedensten Gemüse und Blumen gezogen.

Nr. 30 Trottenstrasse 21
Der vor dem Haus liegende Ziergarten besticht durch den üppig wachsenden Rittersporn. Ebenfalls blühen Lilien, Rosen und weitere Blumen um die Wette.

Nr. 31 Rebbergstrasse 102
Dieser grosse Garten beherbergt die verschiedensten Gemüse- und Salatsorten. Schon beim Betrachten der Gemüse läuft einem das Wasser im Mund zusammen, lassen sich doch daraus schmackhafte Gerichte zubereiten.

                                           *                       *                       *

Wochenende, 9. und 10. Juni 2007

60 Jahre Bioterra - Offene Biogartentüre im Gartenpfadgarten Nr. 25

Zum Jubiläum von Bioterra werden in der ganzen Schweiz Biogartentüren geöffnet. Besucher sind herzlich willkommen.

                                           *                       *                       *

Samstag, 22. September 2007, 09:00 - 11:00 Uhr

Pflanzentüüschlimärt bei der Landau

Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Wir freuen uns auf einen regen Tauschhandel!

                                           *                       *                       *